Aus dem Ortsverein

Erfahren Sie als erstes von unseren geplanten Aktionen, diskutieren Sie mit uns über aktuelle Themen und stöbern Sie durch unser Archiv.

von Jürgen Hestler

Alt werden mitten im Leben - Stellungnahme der SPD-Fraktionsvorsitzenden zum Bürgerbegehren gegen die Bebauung des Ochsenareals

Das Bürgerbegehren gegen die Bebauung des Ochsenareals war erfolgreich. Dies zeigt, dass in Weissach die Demokratie lebt. 18% der wahlberechtigten Weissacher sind dagegen, dass ein privater Investor gegen einen Kaufpreis von rund ein halber Million Euro auf dem brachliegenden Ochsenareal eine Seniorenwohnanlage errichtet. So muss man das Ergebnis interpretieren, auch wenn das Anliegen der Bürgerinitiative etwas verklausuliert formuliert war.

Weiterlesen …

von Jürgen Hestler

Götz W. Werner kommt

Der Unternehmer Götz W. Werner, Gründer der Drogeriemarktkette "dm" und damit Chef von insgesamt 25 000 Beschäftigen kommt auf den Roten Stuhl. Der Karlsruher Top-Unternehmer erregt durch seine außergewöhnliche Art der Unternehmensführung bundesweit Aufmerksamkeit.

Weiterlesen …

von Jürgen Hestler

Thierse hat für das 2. Halbjahr 2007 zugesagt

Der Vizepräsident des Deutschen Bundestag Wolfgang Thierse wird voraussichtlich der 33. Ehrengast auf dem Roten Stuhl der SPD Weisacher Tal sein. Der genaue Termin liegt noch nicht fest. Der Katholik Wolfgang Thierse war in der DDR aktiv im kirchlichen Widerstand gegen das DDR-Regime und hat sich nach der Wende parteipolitisch in der SPD engagiert.

Folgerichtig wird der 33. Rote Stuhl sich um das Verhältnis zwischen Kirche und Politik kümmern und selbstverständlich in Zusammenarbeit mit der Kirche vorbereitet. Der interne Arbeitstitel für die Talkshow lautet: Was würde Jesus zur aktuellen Politik sagen?

von Jürgen Hestler

Bildungsaufbruch im BIZE

Ein Flickenteppich von Modellen und Projekten Weissach im Tal - Unter dem Motto "Bessere Bildung für alle! Bildungsaufbruch in Baden-Württemberg" wurde von der SPD-Landtagsfraktion ein neues umfangreiches Konzept verabschiedet. Über Leitideen und Reformschritte informierte der bildungspolitische Sprecher Dr. Frank Mentrup Vertreter verschiedener Schularten, Eltern und Schüler sowie ArbeitsVermittler im Bildungszentrum Weissacher Tal.

Weiterlesen …

von Jürgen Hestler

Der 32. Rote Stuhl steht unter dem Motto: Watt Ihr Volt

Plaket des 32. Roten Stuhls mit D.r Michael Sladek

Der 32. Rote Stuhl der SPD Weissacher Tal steht unter dem Motto "Watt Ihr Volt" -atomstromfrei aus der Klimafalle? Ehrengast der Talkshow ist Dr. Michael Sladek aus Schönau im Schwarzwald. Der gebürtige Murrhardter war Mitbegründer der Schönauer Elektrizitätswerke.

Weiterlesen …

von Jürgen Hestler

"Die Ochsenwiese kann zum neuen sozialen Mittelpunkt der Gemeinde werden"

Die SPD im Weissacher Tal unterstützt die Pläne der Gemeinde Weissach im Tal, auf dem Gelände des so genannten Ochsenareals rund 20 seniorengerechten Wohnungen bauen zu lassen. Dies war das Ergebnis einer intensiven Beratung auf der Frühjahrsversammlung der SPD am vergangenen Freitag im Dorfgemeinschaftshaus in Heutensbach.

Weiterlesen …

von Jürgen Hestler

Programmparteitag in Allmersbach

Bei einem "Kreisparteitag der anderen Art" hat die SPD Rems-Murr in Allmersbach i.T. den Bremer Programmentwurf einem Praxistest unterzogen. Mit Unterstützung von Experten, so der Ericsson-Betriebsrat Rolf Lohrmann, Manfred Häberlein vom Unternehmerforum Oberes Murrtal, dem Nachhaltigkeitsbeauftragten der Hochschule Esslingen Reinhard Malz und Rainer Gaag vom Waiblinger Berufsbildungswerk, haben die Delegierten in fünf Arbeitsgruppen Kernthemen des neuen Parteiprogramms diskutiert.

Weiterlesen …

von Jürgen Hestler

Hestler fordert Ombudsmann für GEZ

Der SPD-Kreisvorsitzende und Regionalrat Jürgen Hestler hat eine Initiative gestartet mit dem Ziel, eine bessere parlamentarische Kontrolle der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zu erreichen. "Einer behördenähnlicher Einrichtung wie der GEZ, in der Bürgerunfreundlichkeit, Selbstherrlichkeit und Chaos als Organisationsprinzip kultiviert werden, in der man nie einen zuständigen Ansprechpartner ans Telefon bekommt, muss irgend jemand auf die Finger klopfen", so Jürgen Hestler.

Weiterlesen …