Herzlich Willkommen

auf den Internetseiten der SPD Weissacher Tal. Auf diesen Seiten finden Sie alle Informationen rund um die SPD im Weissacher Tal. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit. Erkundigen Sie sich einfach über unsere Arbeit, über unsere Ziele und über unsere Visionen.

Wenn Sie mit uns diskutieren, etwas vermissen oder mitmachen wollen, schicken Sie uns eine Email oder sprechen Sie uns an.

Über Lob und Kritik, über Anregungen und Anmerkungen freuen wir uns.

Aktuelles aus dem Ortsverein

von Jürgen Hestler

Sommertreff der SPD Weissacher Tal mit MdL Gernot Gruber

Traditionell treffen sich Sozialdemokraten, Freunde und auch Kritiker der SPD Weissacher Tal vor der Sommerpause zu einem gemütlichen Sommerplausch. Dieses Jahr findet der Sommertreff am Donnerstag, den 28. Juli ab 18.30 Uhr auf dem Freizeitgelände „Forche“ in Weissach im Tal statt. Es gibt wie immer reichlich Rote, Unterschiedliches zum Trinken und sicher viel zu reden. In diesem Sommer vor allem über die Hitze, ausverkaufte Gasflaschen und den Vorschlag von Bundespräsident Walte Steinmeier, wieder einen Pflichtdienst für junge Menschen einzuführen.

Der Landtagsabgeordnete und klimapolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Gernot Gruber hat sein Kommen zugesagt.

Die SPD Weissacher Tal lädt dazu ganz herzlich ein.

Das Freizeitgelände "Forche" ist in Unterweissach am Höhenweg nach Lippoldsweiler und am besten über Oberweissach (vom BIZE kommend erste Straße links den Berg hoch) zu erreichen.

 

von Jürgen Hestler

14. PoliTisch

Wichtig ist das groß geschriebene T.

Immer am 3. Mittwoch im Monat setzen sich Mitglieder, Freunde, Anhänger und Kritiker der SPD im Weissacher Tal in der Alten Schmiede an einen Tisch, um über den oder die Aufreger des Monats zu diskutieren. Das war vor Corona so und soll jetzt wieder Tradition werden.

Der nächste PoliTisch ist am 22. Juni 2022 um 20 Uhr im Nebenzimmer der Alten Schmiede in Unterweissach.

In einem ersten Aufschlag soll über den Aufreger des Monats Juni diskutiert werden. Und das ist aus Sicht der örtlichen SPD das Thema “Was passiert, wenn Putin verliert?”. Danach kann über „Gott und die Welt“ politisiert werden.

Jeder, der Lust hat, die alte Tradition des Politisierens wieder aufleben zu lassen, ist herzlich eingeladen. Und jede natürlich auch.

von Jürgen Hestler

BM-Wahl in Weissach im Tal : SPD unterstützt Lena Weller

BKZ v. 17.2. 2022

Lena Weller will Weissachs erste Rathauschefin werden

Die 26-Jährige stammt aus der Tälesgemeinde. Sie arbeitet in leitender Funktion im Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben.

Von Melanie Maier

Weissach im Tal. Am heutigen Donnerstag macht Lena Weller ihre Bewerbung um das vakant werdende Bürgermeisteramt in Weissach im Tal publik. Vor ihr haben bereits Daniel Gutmann aus Auenwald und Daniel Bogner aus Sulzbach an der Murr ihr Interesse angemeldet (wir berichteten).

Lena Weller ist in der Tälesgemeinde aufgewachsen und absolvierte das Abitur am Bildungszentrum (Bize). Erfahrung im Verwaltungsbereich bringt die 26-Jährige sowohl durch ihren Studienhintergrund als auch aus der Praxis mit. Momentan arbeitet sie im Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben im sächsischen Schleife. „Deshalb bin ich mit den unterschiedlichsten Vorgängen der öffentlichen Verwaltung bestens vertraut“, so Weller.

Weiterlesen …