28. PoliTisch und 45. Roter Stuhl mit der SPD-Vorsitzenden Saskia Esken

von Jürgen Hestler

Am 20. März ist es wieder so weit. Wie immer am 3. Mittwoch im Monat setzen sich Mitglieder, Freunde, Anhänger und Kritiker der SPD im Weissacher Tal im Nebenzimmer der Alten Schmiede an einen PoliTisch, um über den oder die Aufreger des Monats zu diskutieren. Die SPD Weissacher Tal will damit die alte Tradition des Politisierens und damit die „Kunst des Miteinander-Streitens“ wieder aufleben lassen. Der PoliTisch ist ein klassischer Stammtisch ohne Tagesordnung und ohne Rednerliste. Man diskutiert, man streitet und trinkt anschließend ein Bier oder einen Sprudel miteinander. Tabuthemen und Denkverbote gibt es nicht. 

Die Stimmungen, Themen und Fragen der jeweiligen Stammtische werden auf Bierdeckeln festgehalten und regelmäßig den Verantwortlichen in Berlin präsentiert. So wird sichergestellt, dass „die da oben in Berlin“ auch mitbekommen, wo der Schuh wirklich drückt. Nächste Gelegenheit für ein solches „Bierdeckelgespräch“ ist der 45. Rote Stuhl mit der SPD-Bundesvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Saskia Esken. Sie hat fest zugesagt, ins Weissacher Tal zu kommen. Es geht nur noch um den passenden Termin. 

Der 28. PoliTisch ist am Mittwoch, den 20. März 2024 um 20 Uhr im Nebenzimmer der Alten Schmiede in Unterweissach.

Höchstwahrscheinlich wird es dabei um die Protestdemonstrationen gegen rechtsextremistische Umtriebe und die Unzufriedenheit mit der Ampel gehen. Vielleicht kommt es aber auch ganz anders. Die Themen bestimmen die Gäste.

Sie sind herzlich eingeladen.

Zurück